Chinesisches Stockschwämmchen

Pholiota nameko Das chinesische Stockschwämmchen oder auch Nameko wird oft als Goldkäppchen oder Goldhäuptchen bezeichnet, was aber nicht der Artbezeichnung entspricht. Es wächst an Laubbäumen wie Birke, Eiche oder Pappel. Die Pilze besitzen zunächst eine feuchte, etwas schleimige Schicht auf den Kappen. Ursache hierfür ist die gerade bei jungen Fruchtkörpern vorhandene Eiweißabsonderung. Mit einem Küchenpapier [...]

/ Kommentare: 0

Kastanienseitling

Pleurotus pulmonarius Der Kastanienseitling (auch als Lungenseitling bekannt) gehört zur Familie des Austernseitlings, wie unschwer an seinem Namen erkennbar ist. Demzufolge trägt er auch die nahezu gleichen Inhaltsstoffe und positiven Eigenschaften wie sein naher Verwandter. Sein Hut kann hellgrau bis dunkelbraun gefärbt sein. Beim Kastanienseitling mit rotbraunem Hut ist der Kontrast zum cremeweißen Stiel besonders [...]

/ Kommentare: 0

Hericium erinaceus -Affenkopfpilz Löwenmähne Igelstachelbart Pompom blanc

Hericium erinaceus  verbreitet sein erhebliches Wirkungspotential im Verdauungssystem, angefangen von der Speiseröhre, über den Magen bis hin zum Darm. Er wird in der Traditionellen Chinesischen Medizin heilsam auch bei Nervenleiden, hohem Cholesterinspiegel, Krebs und geschwächtem Immunsystem angewandt. Einige der ihm zugesagten Wirkungen wurden auch wissenschaftlich bestätigt. Bezogen auf den Mineralstoffgehalt ist der Igelstachelbart anderen Pilzen [...]

/ Kommentare: 0

Samthaube

Agrocybe aegerita Die Samthaube wird auch Piopino oder Südlicher Ackerling genannt, wächst in Deutschland selten und eher in wärmeren Gebieten wild. In ihrer italienischen Heimat und in Frankreich ist sie als Piopino bekannt und sehr begehrt. Kultiviert wird die Samthaube aber vor allem in Frankreich. Sie ist ein sehr eleganter Pilz mit samtiger dunkelbrauner Haube [...]

/ Kommentare: 0

Weißer Buchenpilz

Hypsizygus tessulatus Der weiße Buchenpilz (Bunapi-Shimeji oder Shimeji) wird vor allem in Japan und China hoch geschätzt und steht dort neben dem Shiitake an zweiter Stelle der begehrtesten Speisepilze. Der Hut und die Lamellen sind weiß, der Geruch angenehm würzig. Der weiße Buchenpilz hat ein mild-süßes, nussartiges bis anisartiges Aroma. Der weiße Buchenpilz wird als [...]

/ Kommentare: 0

Limonenseitling

Pleurotus citrinopileatus Zur Familie der Seitlinge gehört auch der Limonenseitling. Er besticht durch seine limonengelbe Farbe und seinen leicht fruchtigen Geschmack. Deshalb zählen wir ihn auch zu den Exotischen Pilzen. Auch der Limonenseitling besitze wertvolle Inhaltsstoffe, wie essentielle Aminosäuren, Kalium, Phosphor und Proteine. Neben Polysaccharide sind auch Folsäure und Vitamine der B-Gruppe, wie B6, B12, [...]

/ Kommentare: 0

Rosenseitling

Pleurotus djamor Der Rosenseitling oder rosafarbener Seitling gehört ebenso wie der Austernseitling und der Limonenseitling zur Familie der Seitlinge. Er wächst in den Tropen und Subtropen Amerikas und Asiens. Der Rosenseitling verdankt seinen Namen seiner leuchtend rosa Färbung, weswegen er auch Flamingopilz genannt wird. Er ist ganz klar der Top-Pilz unter den Exoten. Seine wertvollen [...]

/ Kommentare: 0

Austernseitling

Pleurotus ostreatus Der Austernseitling gehört zur Familie der Austernpilze wie auch der Rosenseitling und der Limonenseitling. Er ist ein beliebter Speisepilz und wird in großen Mengen kultiviert. Der Austernseitling gehört mit dem Kulturchampignon und dem Shiitake zu den drei wichtigsten Kulturpilzen. Der Austernseitling erinnert zubereitet an den Geruch von Kalbfleisch und wird deshalb auch oft Kalbfleischpilz [...]

/ Kommentare: 0

Kräuterseitling

Pleurotus eryngii Dieser delikat schmeckende Pilz ist auch unter dem Namen Königsausternseitling bekannt, was eindeutig für ihn spricht. Er wächst südlich der Alpen an den Wurzeln von Doldenblütlern wie Männertreu, nördlich der Alpen kommt er nur als auf Stroh oder Buchenholz gezüchteter Kulturpilz vor. Besonders beliebt sind Kräuterseitlinge bei ernährungsbewussten Feinschmeckern, denn die Pilze haben [...]

/ Kommentare: 0

Shiitake “Der König unter den Pilzen”

Lentinula edodes In Japan und China wird unter den essbaren Pilzen der Shiitake-Pilz am höchsten geschätzt (Shii=Pasaniabaum, take=Pilz). Bereits seit der Mingzeit gilt der Pilz als Lebenselixier, nachdem aufgefallen war, dass er die Widerstandskraft gegen Krankheiten erhöht und sich positiv zum Schutz gegen Kreislauferkrankungen auswirkt. Aus japanischen Urkunden aus dem Jahr 199 geht hervor, dass [...]

/ Kommentare: 0